Frisch & Fein KundenInfo August 2015

Liebe Frisch & Fein -Kundinnen und -Kunden,

"Fit durch den Sommer" könnte dieses Jahr die Werbekampagne von Petrus heissen. Erst lange kalt, dann Hitzewellen, gestern früh warens dann wieder nur noch 8°C. Aber nicht alle vertragen dieses Fitnessprogramm, da müsste sich Petrus schon noch eine bessere Werbestrategie einfallen lassen, um das zu verkaufen. Aber das Problem hat er ja nicht, dieser Monopolist.

Wir dagegen lassen uns stets etwas Neues einfallen, um weiterhin Ihre Aufmerksamkeit zu erlangen wie seit nunmehr 20 Jahren. 20 Jahre Frisch & Fein in Landshut. Am 8. November 1995 haben wir unsere Ladenräume feierlich am Nahensteig 182a eröffnet. Und das will natürlich dieses Jahr gefeiert werden.

Unsere Themen in dieser Info:

1. Neu eröffnet
die Tagwerk Biometzgerei hat mit der Produktion begonnen

2. 20 Jahre Frisch & Fein
Im November wird gefeiert


___________________________________________________________________________________________

1. Neu eröffnet
die Tagwerk Biometzgerei hat mit der Produktion begonnen



Wichtig sind ja eigentlich vor allem die vielen neuen Produkte, die jetzt in unserer Fleisch- und Wursttheke liegen. Aber trotzdem muss ich als persönlich betroffener erstmal eine Geschichte erzählen:

Seit mehreren Jahren bin ich Teil des Teams der Tagwerk Biometzgerei. Unser langjähriger Frisch & Fein Mitarbeiter, Metzgermeister Max Fertl, hatte immer wieder moniert, Tagwerk müsse doch unbedingt eine eigene Metzgerei bauen, das Potential der Genossenschaft sei doch riesig und eine reine Biometzgerei in unserer Region wäre doch eine echte Bereicherung für die Landwirte und auch für alle unsere Kunden. Als Vorstand der Tagwerk Genossenschaft nahm ich mich des Themas an und zusammen mit vielen Aktiven bei Tagwerk nahm das Projekt Gestalt an. Max hat sich dann irgendwann entschieden, aus persönlichen Gründen selbst lieber in Plankstetten zu bleiben, was ich immer sehr bedauert habe, aber mit Tagwerk-Bauer Lorenz Kratzer, Metzgermeister Bernhard Renner und mir hat sich letztlich das Organisationsteam herausgebildet, das sich die letzten beiden Jahre ganz intensiv mit der Unternehmensgründung, der Bauplanung, dem Bau und schließlich der Inbetriebnahme beschäftigen durfte. Es war eine spannende, lebendige, durchaus harte Zeit, die am 5.Juli mit einem großen erfolgreichen Eröffnungsfest ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat.

Die Metzgerei ist aber letzten Endes ein Gemeinschaftswerk von Bauern und Verbrauchern, die sich für die Idee Tagwerk engagieren und von örtlichen Metzgern, die mit Lust und Freude an die Aufgabe herangehen eine reine Biowurst ohne Chemie und Fertigmischungen herzustellen.

Unser Mentor Jakob Herrmann

 

großer Andrang am Eröffnungstag - Blick in die gläserne Metzgerei

Mich freut besonders, dass
Mitglieder der Tagwerk Genossenschaft mehr als eine Million Euro an Finanzierungsmitteln in das Projekt eingebracht haben. Und mich freut, dass wir mit Bernhard Renner einen Metzgermeister gefunden haben, der sein Handwerk wirklich versteht. Dazu kommt die große fachliche Unterstützung von Jakob Herrmann, Leiter der Fleischermeisterschule in Kulmbach, der sich dem "Bio-Metzgern" ganz besonders verschrieben hat und hier deutschlandweit ausbildet. Der erfahrene Franke steht hinter unseren neuen Rezepturen und ist in der Anfangszeit mit bei der Wurstproduktion dabei.

Also bleibt mir nur noch zu sagen: Probieren Sie!

Und schauen Sie sich 5 Minuten diesen Film des bayerischen Fernsehens an:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/unser-land/bioschlachthaus-100.html


___________________________________________________________________________________________

 
2. 20 Jahre Frisch & Fein
Im November wird gefeiert


Nahensteig 182a am 8. Novemder 1995.





Hier fing alles an.
Karin Natterer, Lisa Schmidl und Reinhard Gromotka eröffneten zusammen ihren Bioladen und nannten ihn Frisch & Fein. Denn das war der Schwerpunkt: Frische Waren aus der Region. Karin betrieb damals (und betreibt bis heute) mit ihrem Mann Gottfried Aigner einen Tagwerk-Hof in Burghab bei Velden. Sie wollte etwas für die regionale Vermarktung tun. Lisa Schmidl war Ökotrophologin und wie Karin junge Mutter. Lisa ist heute die Frau hinter dem Kulinarium der Montessorischule Geisenhausen. Aber einer hielt durch.


 

Seit 20 Jahren lebe und arbeite ich nun also hier in Landshut, meine Kinder sind in dieser Zeit hier groß geworden und ich habe immer noch großen Spaß daran mit heute über 20 engagierten Mitarbeitern den Tagwerk Biomarkt Frisch & Fein zu führen. Das muss gefeiert werden, ganz klar.

Vom 2. bis 14. November wollen wir mit vielen Aktionen in und um den Laden mit Ihnen feiern. Lassen Sie sich überraschen.

______________________________________________________________________________________________________

Sie können diese KundenInfo auch auf unserer Webseite finden und sich dort abmelden, wenn Sie diese Mail nicht mehr bekommen wollen.

Und wie immer können Sie einfach antworten, wenn Ihnen etwas gefallen hat oder nicht, Ihnen etwas fehlt oder Sie sonstige Anregungen haben.

Und nun wünsche ich Ihnen schöne Ferien in einem angenehmen Klima

 

Ihr Reinhard Gromotka

 
Powered by AcyMailing