Frisch & Fein KundenInfo Mai 2015

Liebe Frisch & Fein -Kundinnen und -Kunden,

Katastrophen gibt es stetig irgendwo auf unserem großen Planeten. Meist weit weg. Und plötzlich ist da ein Tornado ganz nah vor unserer Haustüre - die Klimaexperten sprechen von den Auswirkungen des Klimawandels. Dagegen kämpfen wir seit Jahren mit ökologischen Konzepten an. Der Erfolg weltweit ist immer noch mäßig. Aber lassen wir uns davon nicht entmutigen. Die ökologische Landwirtschaft, richtig verstanden und umgesetzt, ist ein Mosaiksteinchen im Kampf gegen den Klimawandel.

Und dann kommt die ganze Gewalt eines Erdbebens und zerstört mühsam aufgebaute sozial/ökologische Projekte wie den Nepali Garden unseres Teepartners in Nepal. Darüber hilft es nicht zu sinnieren. Jetzt müssen wir einfach nur helfen.

Unsere Themen in dieser Info:

1. Nepali Garden
unser Teepartner in Nepal braucht Unterstützung

2. unsere "Patenkinder"
Initiativen und Kultur in Landshut - wen wir seit langem unterstützen

3. NEU Sahneschnitten und Frische Sandwiches
unsere Neue Gebäcktheke hat jetzt Platz für mehr Frische

4. gekühlte Getränke und Smoothies
finden Sie jetzt im gekühlten Getränkekühlschrank

5. Verstärkung im Verkauf
Heidi Zellner verstärkt seit Januar unser Team


___________________________________________________________________________________________

1. Nepali Garden
unser Teepartner in Nepal braucht Unterstützung (von Sabine Lackner)


 
  Die Tees und Räucherstäbchen von Nepali Garden haben wir schon lange im Programm. Und immer noch gehören sie zu meinen absoluten Lieblingsprodukten. Weil die Tees eine tolle Qualität haben und geschmacklich unschlagbar sind, aber auch, weil dahinter ein tolles Projekt steht.
Die Initiative OneWorld ist seit 1998 in Nepal aktiv. Peter Effenberger und Shyam Hada betreiben OneWorld – A Learning Center, bauen Kräuter bio-dynamisch an und haben die Marke Nepali Gardens (Tee und Räucherwerk) aufgebaut. Die Initiative hat sich dem Schutz der Ökologie des Himalayas und der Verbreitung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise verschrieben. Das Herzstück ist die erste Demeter-Farm Nepals, genannt "Land des Medizin Buddha". Mit den Einkünften aus den Verkäufen wird es möglich, eine merkbare Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation der involvierten nepalesischen Kleinbauernfamilien zu erzielen.
Seit der Erdbebenkatastrophe in Nepal geht mir das Schicksal der Menschen dort durch den Kopf und ans Herz.

Und so freue ich mich, Ihnen hier ein paar Infos von Peter Effenberger weitergeben zu können:
„Die ländlichen Gebiete sind besonders betroffen. Dort ist die Art des Hausbauens eben sehr schwach entwickelt und das heftige Erdbeben hatte leichtes Spiel. In diesem Bereich werden wir noch sehr viele Horrormeldungen bekommen, denn der Nachrichtenfluss ist derzeit noch schwach bis nicht existent. Unsere Farm liegt nur ca. 35km vom Epizentrum des 7,8 starken Erdbebens
– also quasi mittendrin! Die Lage der Farm direkt am Marshangdi Fluss hat aber das Schlimmste verhindert. Zudem waren die Mitarbeiter um 12 Uhr Mittag bei der Landarbeit auf dem Feld und deshalb sicher vor zusammenstürzenden Gebäuden. Einige haben allerdings ihre Häuser verloren und sind nun obdachlos.

          
 
Inzwischen  haben wir auch Nachrichten aus Chitwan von den Chepang, die in sehr steilen Berglagen auf ihren Familiengehöften leben. (Die Chepang sind Ur-Einwohner Nepals und betreiben für Nepali Garden Wildsammlung von Kräutern in einer eher unzugänglichen Bergregion) Wie uns berichtet wurde, hat es dort auch Erdrutsche und Steinschläge gegeben und viele Häuser sind zusammen gestürzt, aber erfreulicherweise keine menschlichen Opfer zu beklagen. Die Lage ist dennoch prekär, schon aufgrund der fehlenden Nahrungsmittelversorgung.
 
Im Moment konzentriert sich unsere Nothilfe auf das Umfeld unserer Farm und das Projektgebiet bei den Chepang. Diese Aufgaben könnten wir persönlich koordinieren und durchführen, da wir vor Ort etabliert und bei der Bevölkerung seit vielen Jahren bekannt und anerkannt sind. Und so soll die Hilfe aussehen: 
 
Nothilfe
1. Suppenküchen in der OneWorld-Farm mit Bereitstellung von Notunterkünften
2. Suppenküchen im Chepanggebiet, auch mit Verteilung von Nahrungsmittelrationen.
 
Wiederaufbauhilfe:
3. Unterstützung beim Wiederaufbau von Wohnmöglichkeiten von Farm-Mitarbeitern
4. Unterstützung beim Wiederaufbau von Wohnmöglichkeiten von besonders benachteiligten Familien in der Farmregion und bei den Chepang
 
Wir bitten um Unterstützung für die Erdbebenopfer und garantieren eine sachgemässe Verwendung der Spenden!"

soweit Peter Effenberger.

Die Spendenabwicklung erfolgt über das FAIR Handelshaus Bayern. Über den gemeinnützigen Verein „FAIR Bildung und Entwicklungshilfe e.V.“ werden die Spenden für die Katastrophenhilfe und den Wiederaufbau in Nepal entgegen genommen und direkt an OneWorld weiter geleitet.
 
Kontoinhaber: FAIR Bildung und Entwicklungshilfe e.V.
Kontonummer 101 805 061 (IBAN DE57700915000101805061)
Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG
BLZ 700 915 00 (BIC GENODEF1DCA)
Verwendungszweck: Nepal
 
Für die Spenden können offizielle Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden stellen. Bitte
geben Sie dazu bei der Überweisung Ihre vollständige Anschrift an.
 
Und auch wir als Frisch&Fein wollen uns beteiligen: für die Zeit des nächsten halben Jahres geht von jedem Nepali-Garden-Produkt, das Sie bei uns kaufen  1,- € direkt an die Initiative. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Sabine Lackner


___________________________________________________________________________________________

 
2. unsere "Patenkinder"
Initiativen und Kultur in Landshut - wen wir seit langem unterstützen


Seit Jahren unterstützen wir gerne verschiedene Landshuter Unternehmungen, die sich um die Verbreitung von Biolebensmittel, um das Kulturleben und um unser Gemeinwohl mit viel ehrenamtlichem Engagement kümmern.

Das sind unter anderem:

Kleines Theater,   die Kinderinsel,     Menschenskinder,
  Klinikclowns,     Freie Akademie Landshut,   MÜZE,

   Kinoptikum

Alles wichtige Lokale Institutionen, die wir Ihnen gerne ans Herz legen. Schauen Sie doch mal auf deren Seiten.

_____________________________________________________________________________________________

3. NEU Sahneschnitten und Frische Sandwiches
unsere Neue Gebäcktheke hat jetzt Platz für mehr Frische


Evi Daneluk freut sich über die Erweiterung ihrer Backwarenabteilung. Endlich Platz für all die Leckereien, für süße Sahneschnitten, Quiches, selbstgemachte Pizza und täglich frisch gemachte Sandwiches. All das gibt es nun in der gekühlten Backtheke.

Probieren Sie.

Unsere besondere Empfehlung: das kleine Roggenvollkorn, bestrichen mit selbstgemachter Frischkäsezubereitung für 1,50 €


 
 
_____________________________________________________________________________________________

4. gekühlte Getränke und Smoothies
finden Sie jetzt im gekühlten Getränkekühlschrank


rechtzeitig zum Beginn der heissen Jahreszeit finden Sie jetzt bei uns gekühlte Getränke vom Smoothie über BioZisch, NOW Limonaden oder Eistee bis zum alkoholfreien Bier.



_______________________________________________________________________________________________________

5. Verstärkung im Verkauf
Heidi Zellner verstärkt seit Januar unser Team


Wir freuen uns mit Heidi Zellner jetzt eine versierte Allround-Verkäuferin mit im Team zu haben. Die gebürtige Landshuterin lebt mit ihrer Familie in Kumhausen und hat ihr Handwerk als Einzelhandelskauffrau schon in der Inneren Münchener Strße gelernt, damals allerdings im Krone gegenüber. Nun ist sie ganz auf Bio umgestiegen und findet immer mehr Spaß daran. Das freut uns.



______________________________________________________________________________________________________


Am Sonntag, 5.Juli findet heuer das TAGWERK FEST zur ERÖFFNUNG unserer neuen TAGWERK BIOMETZGEREI statt.
Schauen Sie doch vorbei und feiern Sie mit uns. Näheres finden Sie hier: www.tagwerkbiometzgerei.de

Sie können diese KundenInfo auch auf unserer Webseite finden und sich dort abmelden, wenn Sie diese Mail nicht mehr bekommen wollen.

Wie immer können Sie aber weiterhin einfach antworten, wenn Ihnen etwas gefallen hat oder nicht, Ihnen etwas fehlt oder Sie sonstige Anregungen haben.

Und nun wünsche ich Ihnen schon mal schöne Pfingsten

 

Ihr Reinhard Gromotka

 
Powered by AcyMailing